Die unterschiedlichen Wege mit dem Handy Online zu gehen

Mobiles Internet, also die Möglichkeit mit dem Handy ins Internet zu gehen, wird immer beliebter. Handynutzer haben dabei unterschiedliche Wege, wie etwa Prepaid- oder Vertragstarife. In beiden Fällen gehört eine Monatsflatrate zur gebräuchlichsten Zugangsart. Denn sowohl beim Vertrag wie auch beim Prepaid ist es möglich, mobiles Internet über diese zu beziehen. Dabei ist es jedoch wichtig, beim Flatrateangebot auf das Kleingedruckte zu achten, denn nicht immer handelt es sich tatsächlich um eine echte Flat. Je nach Tarif schränkt sich die Geschwindigkeit ab einer gewissen Datenmenge ein oder es ist generell nur eine bestimmte Datenhöhe inbegriffen, man spricht in diesem Zusammenhang auch von der Drosselung. Der Preis für eine Monatsflatrate unterscheidet sich beim Vertragstarif oder Prepaid nur wenig.

Die Bedeutung des richtigen Tarifes

Neben der Flatrate gibt es auch Tarife, welche rein nach Datenvolumen oder Zeitdauer abrechnen. Gerade bei sehr geringer Nutzung kann dies die beste Variante sein. Doch bei intensiver Nutzung ist das Kostenrisiko sehr hoch. Viel Nutzer vermeiden diese Kostenfalle durch eine Flatrate und kommen im Allgemeinen preislich deutlich günstiger. Mobiles Internet ist ebenso wie die Handy-Telefonie vom jeweiligen Abrechnungsmodell stark unterschiedlich. Dabei können die Preisunterschiede für die gleiche Datenmenge beträchtlich sein und variiert nicht selten zwischen 2 Cent und 20 Euro, je übertragenem Megabyte. Durch diesen Preisunterschied wird verdeutlicht, wie bedeutend die richtige Wahl des Tarifes ist und das dieser optimal der jeweiligen Nutzung angepasst wird.

Mobiles Internet, die unterschiedlichen Kategorien

Im Allgemeinen lassen sich die vielen Tarife in drei Hauptkategorien einteilen. Dies sind die volumenbasierte Abrechnung, die schon erwähnte Monatsflatrate und die zeitbasierte Abrechnung. Bei der volumenbasierten Abrechnung wird je Megabyte abgerechnet. Teilweise ist auch ein monatlicher Grundpreis mit inbegriffen. Bei der zeitbasierten Abrechnung gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen die Abrechnung je Onlineminute oder die Pauschale für eine gewisse Zeit bei unbegrenzter Datenmenge. Dabei kann es, je nach Vertrag aber auch zu einer Drosselung der Geschwindigkeit kommen. Mobiles Internet über das Mobiltelefon ist kostengünstiger als gedacht, vor allem wenn die Nutzung und der gewählte Tarif optimal angepasst sind. Genaue Informationen zu Mobilen Internet finden Sie unter www.mobiles-internet-flatrates.de.